Häufig gestellte Fragen


Nein, eine Narbe ist permanent und kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Mit Contractubex® kann die Narbe jedoch sichtbar reduziert werden. Wichtig ist es, die Narbenbehandlung über einen längeren Zeitraum (mehrere Wochen bis Monate) anzuwenden.

Narbenbehandlung erfordert Geduld, denn die verletzte Haut braucht Zeit zum Heilen. Erste Zeichen des Behandlungserfolges mit Contractubex® zeigen sich üblicherweise an einem Rückgang von Rötung, Juckreiz und Spannungsgefühl. Ein leichter Juckreiz kann aber auch ein Zeichen für den fortschreitenden Heilungsprozess sein. Hier brauchen Sie nicht beunruhigt zu sein.

Sie sollten Contractubex® mehrmals (idealerweise mindestens 2 x) täglich über einen längeren Zeitraum bis zu mehreren Monaten anwenden (idealerweise mindestens 3 Monate). Wenn es nötig ist, können Sie die Behandlung bis zu einem Jahr fortsetzen. Contractubex® ist meist gut verträglich, auch bei langfristiger Anwendung.

Auf jeden Fall. Tragen Sie Ihr Make-up auf, nachdem Sie Contractubex® einmassiert haben. So ist gewährleistet, dass die Wirkstoffe in die Haut eindringen können.

Ja, auch Narben, die ein Jahr oder älter sind, können und sollten behandelt werden. Oft wird das „alte“ Narbengewebe in Folge des Wassermangels im Gewebe hart. Hier sollte Contractubex® über mehrere Monate mehrmals täglich (idealerweise mindestens 6 Monate 2-3 Mal täglich) einmassiert werden. Contractubex® kann dazu beitragen, dass die Narbe elastischer und unauffälliger wird. Die zusätzliche Behandlung mit therapeutischem Ultraschall in der Arztpraxis intensiviert die Wirkung.

Ja, auch Säuglinge (über sechs Monate) und Kleinkinder können mit Contractubex® behandelt werden.

Ja, die Wirksamkeit von Contractubex® zur Vorbeugung und Behandlung von Narben ist in zahlreichen klinischen Studien belegt.

Contractubex® ist rezeptfrei in Apotheken erhältlich.


Suche

Qualitative und quantitative Zusammensetzung: 100 g Gel enthalten 10,0 g Extr. Cepae, 5000 I.E. Heparin-Natrium, 1,00 g Allantoin. Hilfsstoffe: Sorbinsäure, Methyl-4-hydroxybenzoat, Macrogol 200, Xanthangummi, Gereinigtes Wasser, Geruchsstoffe. Pharmakotherapeutische Gruppe: Andere Wundbehandlungsmittel, Kombinationen. Anwendungsgebiete: Hypertrophische, keloidförmige, bewegungseinschränkende und optisch störende Narben nach Operationen, Amputationen, Verbrennungen und Unfällen; Kontrakturen wie Dupuytrensche Kontraktur und traumatische Sehnenkontrakturen, Narbenschrumpfungen (atrophe Narben). Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe Extr. Cepae, Heparin-Natrium oder Allantoin, gegen Sorbinsäure oder Methyl-4-hydroxybenzoat (Parabene) oder einen der sonstigen Bestandteile; Säuglinge unter 6 Monaten. Nicht anzuwenden auf offenen oder nicht verheilten Wunden oder auf Schleimhäuten.



Erweiterte Suche

Hinweis Filter Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Häufig gestellte Fragen - Contractubex

URL: http://www.contractubex.com/de/frequently_asked_questions/index.jsp
Stand: 20-Jan-2019, 02:44 AM
© 2019 Contractubex. Alle Rechte vorbehalten.